Nach 14 Jahren lege ich mit ganz viel Liebe mein Unternehmen SeminarZentrum Gut Keuchhof und mein Team in die wertschätzende Hände von Tobias Koschel, neuer Inhaber und Eigentümer.

Es geht ab 01.04.2021 alles im SeminarZentrum wie gewohnt weiter, nur ohne mich.

Mein Abschied.
Nach mehr als 41 Jahren verlasse ich auch den Ort Gut Keuchhof, an den ich aufgewachsen bin.

Ich war 4 Jahre alt, und die Erinnerung ist bis heute präsent, als ich mit meinen Eltern die Treppe im Herrenhaus – dem jetzigen Hotel Landhaus Gut Keuchhof – hochgelaufen bin.

Das Hotelzimmer 3 war, bis unser Haus fertig umgebaut wurde, mein vorübergehendes Kinderzimmer. Auf dem Fenstersims sitzend, blickte ich oft auf die Kastanie im Innenhof und dem gegenüberliegenden Gebäude der Scheune, in dem heute das SeminarZentrum ist.

Am 17.08.2007 habe ich das SeminarZentrum mit der Vision einen Wohlfühl-Ort zu schaffen, an dem Raum für Begegnungen, Dialoge und Weiterbildungen sein darf, eröffnet.

Mein Team trägt bis heute diesen Spirit.

Und jede*r der schon einmal bei uns zu Gast war, weiß wovon ich spreche. Es erfüllt mich mit Herzensfreude, dass ich als Gründerin des SeminarZentrum Gut Keuchhof auch mit meinem Abschied verbunden bleiben darf.

Und ich bin unendlich stolz, dass wir als Teamleistung im Februar 2020 die Auszeichnung „6x BESTE Tagungsstätte Deutschlands“ mit ganz viel Dankbarkeit entgegennehmen und mit eben diesem zweifachen Triple, Geschichte beim renommiertesten Branchenaward des Grand Prix der Tagungshotellerie schreiben durften. Als Anwärter für die Hall of fame wurden wir in unsere zweijährige Statutenpausen geschickt.

„Und was machst Du jetzt?“

Seit über 22 Jahren arbeite ich auch als Coach und Trainerin. Seit mehr als 3 Jahren habe ich mein Atelier für Persönlichkeit zusätzlich als Online-Business aufgebaut. Ich brenne weiterhin für die Themen Uniqueness, Potenzialentfaltung und Persönlichkeitsentwicklung. Köln ist gegenwärtig meine Wahlheimat.

Danke für all die wundervollen Momente

#teamliebe
Aus tiefstem Herzen möchte ich zuerst meinem Team Danke sagen, dafür, dass wir so viele Jahre Seite an Seite 8562 Veranstaltungen gemeinsam gerockt haben. Ich bin einfach so stolz auf Euch. Danke für Eure Liebe und alles was jede*r einzelne von Euch dem SeminarZentrum geschenkt hat und schenken werdet.

Von Herzen Danke an all unsere Lieferanten und Wegbegleiter*Innen hinter den Kulissen, dass Ihr es uns zu jederzeit ermöglicht habt, dass wir alles hatten, um reibungslose Veranstaltungen zu rocken. Danke für Eure zuverlässige Unterstützung und auch dafür, dass Ihr unsere Vision und Spirit mitgetragen habt und weiter tragen werdet.

143.376 x Danke an Euch liebe Gäste!
Mit so vielen von Euch fühle ich mich verbunden. Über all die Jahre haben wir unsere Lebensgeschichten einander anvertraut, berührende und wertschätzende Herzensbegegnungen und Gespräche an der Kaffeebar oder bei uns in der Küche gehabt.

Danke an Euch wunderbaren Trainer*Innen für die Kooperationen in unserem TrainerPool, für inspirierende Business-Netzwerktage und für Euer Vertrauen, dass Ihr wusstet „auf uns ist in jedem Moment Verlass“.

Ein neuer Anfang.
Für mich hatte es eine tiefe Bedeutung, dass ich als dritte Generation meiner Familie mit dem SeminarZentrum meinen persönlichen Fußabdruck gehen durfte. Auch wenn diese Reise für mich mit dem Verkauf meiner Immobilie und meines Unternehmens nun zu Ende geht, gehe ich meinen neuen Weg mit so erfülltem Herzen und bin dankbar für all das, was ich als Sandra und Unternehmerin lernen und durchs SeminarZentrum wachsen durfte.

Und so möchte ich Platz für das Neue machen:
Lieber Tobias, ich wünsche Dir für das SeminarZentrum nur das Beste und Erfüllung in Deinem Tun sowie Wirken. Mit ganz viel Liebe lege ich jetzt die Immobilie, das SeminarZentrum und mein Team in Deine Hände, weil ich weiß, dass Du es mit Deiner Vision erfolgreich weiterträgst.

Die von Euch, die mich kennen, wissen, dass ich nicht die Heldin im Abschiednehmen bin. So fällt die Übergabe leise in die Zeit des Lockdowns. Getragen mit guten Wünschen sage ich: Auf Wiedersehen.

Sandra

Ihnen gefällt dieser Artikel? Teilen Sie ihn ...